1996 Promotion in Fach Kunstgeschichte an der Paris-Lodron-Universität Salzburg mit der Dissertation: Die Reichen Zimmer der Residenz München. Hofzeremoniell, Raumfolgen und Möblierung im 18. Jahrhundert.

bis 2009 in München tätig als „Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige der IHK München/Oberbayern für deutsche Möbel des 18. und 19. Jahrhunderts“

Vorlesung an der TUM, Lehrstuhl von Konservierung und Restaurierung Prof. Emmerling zur „Geschichte der Möbelkunst“

Übungen an der Ludwigs-Maximilians-Universität München zu „Möbelkunst und Interieurs“

Freiberufliche kunsthistorische, journalistische sowie gutachterliche Tätigkeit für öffentliche kulturverwaltende Institutionen, Verlage, private Sammler sowie den Kunsthandel

Seit 2009 an der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg als Kustodin der Möbelsammlung

Seit 2011 Vorsitzende von mobile – Gesellschaft der Freunde von Möbel- und Raumkunst e.V.